Willkommen beim Pferdezuchtverein Eifel e.V.
Willkommen beim Pferdezuchtverein Eifel e.V.

Presse

Eifelzeitung 36.KW 2014
Eifelzeitung 14. KW 2014
Bild und Text © foto-reugels.de

Bezirkstierschau 2013:

 

Die neue „Eifel-Queen“ heißt Fine Firenzia

 



„Wir haben hier in Bitburg eine sehr schöne Stutenschau sehen dürfen, eine kleine aber feine Bezirkstierschau mit sehr guten Warmblutstuten die wir in der Spitze als hervorragend einstufen können. Sieger- und Reservesiegerstuten sind von überragender Qualität, einschließlich der Ponystuten. Wir freuen uns sehr, dass solche Tiere noch auf diesen Schauen zu sehen sind, wenn auch diese Präsentationen insgesamt klein geworden sind, so sind wir froh, noch solch gute Qualitäten zu sehen.“ Das sagt der Mann, der es wissen muss: Dr. Roland Labohm, Geschäftsführer und Vorsitzender des Pferdezuchtverbandes Rheinland-Pfalz-Saar e.V.. Konform ging während der gesamten Stutenbewertung mit ihm eine Frau mit viel Erfahrung: Franziska von Kintzel. Ihre Kommentare zeigen dem Fachmann ihr fundamentiertes Wissen, wenn sie von „gutem Gesicht, knappem Hals, typvollem Charakter, vier soliden Beinen, absolut korrekter Stellung, Fundament in Ordnung, beginnt gut, aber......, unterentwickelt aber hoffnungsvoll, etwas schwammig, knappe Oberlinie oder schwache Kruppe“ spricht -  und der Laie wundert sich! Humorvolle Bemerkungen, wie u.a.: „Die geht aber ab wie Schmitz‘ Katz“ lassen zudem ihre rheinische Herkunft erahnen! Der Pferdezuchtverein Eifel e.V. hatte bei der 10. Bezirkstierschau in Bitburg die Stutenschau organisiert – und dem interessierten Publikum einen Einblick in seine Zuchterfolge gegeben. Hin und wieder zeigten sich die vierbeinigen Diven etwas launig – etwas nervös - aber die geschulten Augen des Richtergremiums sahen doch das wirkliche Potential.



 

Das Ergebnis: die Siegerstuten wurden bei den 7-jährigen und älter: Aclanti im Besitz von Thomas Weber, bei den 4 bis 6-jährigen: Fine Firenzia - Besitzer Alfred Kohn, bei den 2 bis 3-jährigen: Ampera, sie gehört Kaja Klassen und bei den Ponys: Kaja vom Nimstal, ihr Besitzer ist Harald Karen. Gesamtsiegerstute – und damit die neue „Eifel-Queen“ - wurde Fine Firenzia aus Vierherrenborn.

 

Foto: v.l.n.r.: Peter Blick, Thomas Weber, Tanja Jung, Franziska von Kintzel, Dr. Roland Labohm, Philip Weber und Fine Firenzia mit ihrer neuen Decke, dem Ehrenpreis der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz.

 

 

 

 



Druckversion Druckversion | Sitemap
© PZV Eifel